Am Samstag 24. Januar trafen wir uns wieder im Sportzentrum Grindel zum Hallen-Minigolf. Zur zweitletzten Disziplin kamen 13 Teilnehmer und drei Fans.

Nach einem kleinen Schwatz, ging es dann um ca. 14.00 Uhr zur Sache. Alle wahren Konzentriert und hofften, dass alles gut geht. Von einigen hörte ich das die Nervosität eine grosse Rolle spielt, vor allem wenn so viele Leute zuschauen.

Es hatte ziemlich viele Leute an diesem Nachmittag und man musste zum Teil lange anstehen. Wahrscheinlich wird das Minigolf nächstes mal am Morgen stattfinden. Davon erhoffe ich etwas weniger Leute und der Samstag Nachmittag ist noch frei um zu Velofahren oder sonstige Unternehmungen zu tätigen.

Aber trotz allem war es ein toller Nachmittag. Wie immer war die Entscheidung ziemlich knapp. Der erste und zweite Rang trennte sich nur um zwei Punkte. Der Titelverteidiger Lars Klawonn konnte seinen 1. Rang vom letzten Jahr leider nicht verteidigen und musste ihn ehrenvoll Harry überlassen. Der siegte nämlich mit 44 Schlägen. „Bravo"

Als wir fertig waren ging es noch ins Restaurant im Sportzentrum. Ich erstellte die Rangliste, führte die Rangverkündigung durch und verteile die Kärtchen für die letzte Disziplin.
Der Sieger Harry, übernah dann zum Schluss die ganze Rechnung von allen. Noch einmal ein herzliches Dankeschön von uns allen.

Bald ist die Wintermeisterschaft 2008/09 wieder vorbei. Eine Disziplin fehlt noch um die Schlussranglieste zu erstellen. Also ein grosser Aufruf an alle RVZ-ler. „Kommt an die letzte Disziplin (Kegeln) und holt euch eure letzte gute Klassierung ab"

Mike Vögele

Rang

Name

Schläge

1.

Harry Aemmer

44 Schläge

2.

Vreni Fiabane

48 Schläge

3.

Mike Vögele

48 Schläge

4.

Roger Klein

49 Schläge

5.

René Baumann

51 Schläge

6.

Martina Darnuzer

52 Schläge

7.

Rainer Volkmer

52 Schläge

8.

Dodo Stucki

53 Schläge

9.

Lars Klawonn

53 Schläge

10.

Theres Vögele

58 Schläge

11.

Heiri Weber

59 Schläge

12.

Renato Testa

59 Schläge

13.

Mauro Testa

62 Schläge

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Punktegleichheit gilt die bessere Punktezahl bei der letzten Bahn. Wenns dort auch gleich ist, bei der zweit letzten Bahn usw.